Rhetorik des Lernfilms

Vortrag Filmrhetorik, Filmdidaktik am Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik, CAU Kiel

Vorstellung neuer digitaler Strategien und Methoden zur Informationsvisualisierung, Erfahrungsbildung und Wissensvermittlung im Medium Lernfilm

 

Es gibt es bei jedem Film etwas zu lernen, also was genau unterscheidet einen Lernfilm von allen anderen Formen des Films? Was kenn­zeich­net einen guten Lernfilm? Wel­che Bedeu­tung haben kogni­tive und emo­tio­nale Fak­to­ren im Lernfilm? Der Vortrag skizziert didak­ti­sche Prin­zi­pen für das Design von Lernfilmen anhand von Beispielen aus dem Forschungsprojekt colour.education. Colour.education ist ein gemeinnütziges Projekt des Lehrgebietes “Didaktik der visuellen Kommunikation“ der Bergischen Universität Wuppertal und des Deutschen Farbenzentrums e.V. zur Vermittlung von Wissen und Erfahrungen aus allen Forschungs-, Theorie- und Praxisfeldern der „Farbe“. Das weltweit einzige Bildungsforum Farbe dient der Erforschung digitaler Lehr- und Lernformate wie eDidaktik, eLearning, Lernfilm und Lernspiel. Auf der digitalen Lehr- und Lernplattform stehen Lehrenden wie Lernenden  geprüfte Lehr- und Lernmaterialien zu allen Themenfelder der Farbe für Bildungszwecke kostenlos und werbefrei zur Verfügung. Das umfangreiche Schlagwortverzeichnis und die thematische Vernetzung aller Inhalte durch Hyperlinks lädt zum interdisziplinären Stöbern und Mitmachen ein und regt ein ganzheitliches Lernen an.

Tagung // Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik // Kunsthistorisches Institut // CAU Kiel // 8./9. Juni 2017

Webseite Veranstalter Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Download Folien_Rhetorik_Lernfilm_Buether

 

05.06.17 in Forschung, Wissenstransfer
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentarfunktion wurde deaktiviert

Artikel der gleichen Kategorie