Far­be und Licht in der Mar­ken­kom­mu­ni­ka­ti­on

Buchbeitrag im Herausgeberwerk "Multisensuale Markenkommunikation", gepl. Frühjahr 2012

Bei unserem anschaulichen Wissen handelt es sich nicht um eine Ansammlung von Fakten, sondern um ein räumlich organisiertes Beschreibungsmodell, in dem wir unsere multisensual erworbenen Erfahrungen zeitlebens auf eine möglichst widerspruchsfreie Weise verknüpfen.

Far­be und Licht in der Mar­ken­kom­mu­ni­ka­ti­on

Bei unse­rem anschau­li­chen Wis­sen han­delt es sich nicht um eine Ansamm­lung von Fak­ten, son­dern um ein räum­lich orga­ni­sier­tes Beschrei­bungs­mo­dell, in dem wir unse­re mul­ti­sen­su­al erwor­be­nen Erfah­run­gen zeit­le­bens auf eine mög­lichst wider­spruchs­freie Wei­se ver­knüp­fen. Aus die­sem Grund bedarf es einer ganz­heit­li­chen Theo­rie der anschau­li­chen Gestal­tung und Kom­mu­ni­ka­ti­on, die erklärt, war­um der Mensch in den Farb- und Licht­struk­tu­ren der Umwelt Mate­ria­li­en, For­men, Bewe­gun­gen, Gerü­che, Klän­ge, Emo­tio­nen sowie Ver­hal­tens­wei­sen und Hand­lungs­zu­sam­men­hän­ge sehen kann. Wäh­rend wir Far­be und Licht nach der Geburt noch rein phä­no­me­nal erle­ben, ent­wi­ckelt sich aus der Wech­sel­wir­kung mit allen ande­ren Sin­nes­er­fah­run­gen eine immer kom­ple­xer wer­den­de media­le Zei­chen­funk­ti­on. Nach und nach müs­sen wir immer weni­ger Din­ge berüh­ren, kos­ten oder aus­pro­bie­ren, da uns sich uns zuneh­mend mehr Gerü­che, Töne, Mate­ria­li­en, Bewe­gun­gen, wie auch Ver­hal­tens­zu­stän­de und Hand­lungs­in­ten­tio­nen über die Ereig­nis­struk­tur der Umwelt­erschei­nun­gen aus Far­be und Licht mit­tei­len. Heu­te nut­zen wir die Medi­en Far­be und Licht als Erkennt­nis- und Ver­stän­di­gungs- sowie als Pro­blem­lö­sungs- und Ver­mitt­lungs­in­stru­men­te, was sich in der Ent­wick­lung und Anwen­dung neu­er Medi­en­tech­no­lo­gi­en wider­spie­gelt.

 

Mehr in der Publi­ka­ti­on: »Mul­ti­sen­sua­le Mar­ken­kom­mu­ni­ka­ti­on, Grund­la­gen — Inno­va­ti­ve Ansät­ze — Prak­ti­sche Umset­zun­gen«, Hrsg. v. Kilian/Springer, ISBN :  978−3−8349−2464−3, Erschei­nung geplant Frühjahr/Sommer 2012

14.02.12 in Wissenstransfer
Schlagwörter: , , , , , , ,

Artikel kommentieren

Artikel der gleichen Kategorie