Informationsvisualisierung und Wissensvermittlung

Informationen analysieren, abstrahieren, strukturieren und visualisieren

Zielstellung des Seminars ist die Auseinandersetzung mit dem stetig wachsenden Tätigkeitsbereich der Informationsvisualisierung und Informationsgestaltung

Inhalt und Zielstellung

In allen Hand­lungs­feldern mod­ern­er Gesellschaften wer­den grafisch auf­bere­it­ete Darstel­lun­gen kom­plex­er Sachver­halte benötigt. Wis­sen ist ein­fach und nach­haltig ver­mit­tel­bar, wenn es in ver­ständlich­er Form auf­bere­it­et wird.

Die Her­stel­lung les­bar­er Infor­ma­tion­s­grafiken erfordert eine Reduk­tion kom­plex­er Sachver­halte auf eine über­sichtliche Anzahl von Schlüs­sel­be­grif­f­en, deren grafis­che Verknüp­fung  all­ge­mein­ver­ständliche und logisch nachvol­lziehbare Aus­sagen ver­mit­telt.

Wesentliche Begriffe und sin­nvolle Verknüp­fungsstruk­turen müssen im Prozess der Infor­ma­tion­s­gestal­tung immer wieder neu zwis­chen Gestal­ter und Auf­tragge­ber aus­ge­han­delt wer­den. Das erfordert vom Gestal­ter einen flex­i­blen Umgang mit inhaltlich diversen Wis­senssys­te­men, ein aus­geze­ich­netes Abstrak­tionsver­mö­gen sowie ein großes Reper­toire grafis­ch­er Darstel­lungs­for­men.

In diesem Sem­i­nar wer­den wir daher aktuelle Entwick­lun­gen im Infor­ma­tions­de­sign suchen, vorstellen und disku­tieren, was zum einen der Reper­toire- und Ver­ständ­nis­bil­dung wie auch der ästhetis­chen Sen­si­bil­isierung dient. Die sys­tem­a­tis­che Unter­suchung der Ursprünge und his­torischen Neuerun­gen von Bild­sprache und Grafikde­sign schaf­fen ein Bewusst­sein für den Zusam­men­hang von gesellschaftlich­er Entwick­lung und visueller Kom­mu­nika­tion.

Themen:

  1. Bilder­wis­sen in Kun­st und Wis­senschaft — Die Ver­an­schaulichung der Natur­phänomene
  2. Zeich­nen, Visu­al­isieren, Struk­turi­eren — Anleitung zur Infor­ma­tionsvi­su­al­isierung
  3. Info­grafik und Daten­vi­su­al­isierung — Wie man Zahlen und Fak­ten ver­ständlich macht
  4. Pik­togramm und Logo — Iden­titäts­bil­dung durch Bild- und Schrift­grafik
  5. Kar­tografie und Welt­bild — Entwick­lung unser­er Raumvorstel­lung in Bild und Grafik
  6. Geschichte der Infor­ma­tionsvi­su­al­isierung — von der Höh­len­malerei zum Grafikde­sign
  7. Sys­temis­ches und Expe­ri­ence Design —  intu­itiv gestal­tete Ober­flächen für Inter­ak­tio­nen
  8. Cor­po­rate Iden­ti­ty und Cor­po­rate Design —  Brand­ing und einzi­gar­tige Marken­wel­ten
  9. Gen­er­a­tives Design und Kun­st — Pro­cess­ing als Meth­ode der Infor­ma­tionsvi­su­al­isierung
29.11.15 in Lehre
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Artikel kommentieren

Artikel der gleichen Kategorie