Design und vernetzte Gesellschaft

Theorieseminar - Master Public Interest Design - Bergische Universität Wuppertal

Im Zentrum steht die Entwicklung von Methoden zur digitalen Analyse sozialer Kontexte für die Praxis des Public Interest Design.

 

Kurzbeschreibung Inhalte:

Im ersten Teil des Seminars werden wir uns mit wichtigen Theorien zur vernetzten Gesellschaft auseinandersetzen. Der Weg beginnt bei Theorien zur Systemtheorie und Kybernetik, führt über die Entstehung des Internet und dessen Entwicklung bis in die Gegenwart bis zu Fragen nach Demokratie und Freiheit in digital vernetzten Gesellschaften. Enden wird der Theorieteil mit Fragen zu Smart Cities und die Lebensformen der Zukunft.

Im zweiten Teil des Seminars werden wir gemeinsam ein Case Study Projekt entwickeln. Zu Beginn werden wir uns mit digitalen Methoden der Sozialforschung vertraut machen. Danach werden wir uns mit der Anwendung und Transformation der Methoden auseinandersetzen.

Lernziele:

Wissensvermittlung zum Themenfeld Design und vernetzte Gesellschaft

Verständnisbildung und Förderung von Fähigkeiten zur kritischen Reflexion aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen

Stärkung der Fähigkeiten zur Designforschung und Bildung von Designtheorie

Methodenkompetenz im Praxisfeld des Public Interest Design

Seminarablauf

A Theoretische Grundlagen

Pecha Kucha: Vernetzte Gesellschaft – Begriffsklärung anhand von Kurzvorträgen aller Teilnehmer/-innen zu Stichworten, Dauer 6:30min, 20 Folien mit jeweils 20s

Vernetzungstheorien vor dem Internet – Systemtheorie und Kybernetik
McLuhan, Marshall. Wohin steuert die Welt? Massenmedien und Gesellschaftsstruktur. Baulino Verlag 1985
Rieger, Stefan. Kybernetische Anthropologie: Eine Geschichte der Virtualität. Suhrkamp 2003
Ars Electronica. Philosophien der neuen Technologie. Merve 2008

Vom Beginn des Internets zur Gegenwart vernetzter Gesellschaften
Apprich, Clemens. Vernetzt – Zur Entstehung der Netzwerkgesellschaft. transcript 2015
Kucklick, Christoph. Die granulare Gesellschaft: Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst. Ullstein Taschenbuch 2016
Serres, Michel. Erfindet euch neu!: Eine Liebeserklärung an die vernetzte Generation. Suhrkamp 2013

Demokratie und Freiheit in digitalen Gesellschaften
Stalder, Felix. Kultur der Digitalität. Suhrkamp 2016
Morozov, Evgeny. Smarte neue Welt: Digitale Technik und die Freiheit des Menschen. Karl Blessing Verlag 2013
Han, Byung-Chul. Im Schwarm: Ansichten des Digitalen. Matthes & Seitz 2013

Smart Cities und die Zukunft vernetzter Gesellschaften
Jaekel, Michael. Smart City wird Realität: Wegweiser für neue Urbanitäten in der Digitalmoderne. Springer Vieweg 2015
Eugster, Jörg. Übermorgen: Eine Zeitreise in unsere digitale Zukunft. Midas Management 2017
Opaschowski, Horst. Deutschland 2030: Wie wir in Zukunft leben. Gütersloher Verlagshaus 2013

B Case Study Project – Methodenforschung im Public Interest Design

Netnography – Digitale Methoden der Sozialforschung
Kozinets, Robert. Netnography. Doing Ethographic Research online. Sage 2010
Fuhse, Jan Arendt. Soziale Netzwerke: Konzepte und Forschungsmethoden. UTB GmbH 2016
Trappmann, Mark. Strukturanalyse sozialer Netzwerke: Konzepte, Modelle, Methoden. VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010

Case Study Projekt 1-4  – Projektdefinition, Entwicklung der Aufgabenstellung, Methodik und Verteilung der Aufgaben

Case Study Projekt 2 – Zwischenpräsentation der netnographischen Studie

Case Study Projekt 3 – Zwischenpräsentation der netnographischen Studie

23.01.18 Case Study Projekt 4 – Zwischenpräsentation der netnographischen Studie

30.01.18 Case Study Projekt 5 – Endpräsentation der netnographischen Studie

10.10.17 in Lehre
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentarfunktion wurde deaktiviert

Artikel der gleichen Kategorie