Thema

Farben prägen unsere Selbst- und Umweltwahrnehmung und steuern unser Verhalten. Farben offenbaren uns nicht nur die faszinierenden Geheimnisse der Natur, sondern auch die Schöpfungen unserer eigenen Farbkultur.

Dabei können wir die verschiedenen Farben niemals von ihren Bedeutungen und Wirkungen trennen, denn sobald wir sie bewusst wahrnehmen, hat unser Gehirn sie bereits interpretiert. Unsere Farbwahrnehmung wird von biologischen und kulturellen Faktoren geprägt, weshalb sie dort objektiv und mitteilbar ist, wo sie der Verständigung mit der Natur und den Menschen dient.

Farben sind unser Fenster zur Welt im Einklang mit allen Sinnen legt dieses Fenster fest, was wir von der Welt wahrnehmen, worauf wir reagieren und wie wir uns dabei fühlen. Farbe ist ein atmosphärischer Umweltfaktor, der uns müde, lustlos und krank machen oder auch wach, aktiv und gesund erhalten kann.

In der weltweit größten Studie zu den Wirkungen von Farben auf das Wohlbefinden und die Gesundheit von Patienten und Personal in der Intensivmedizin habe ich mit meinem Forschungsteam dazu erschreckende wie ermutigende Tatsachen herausgefunden. Atmosphären wirken nicht nur auf das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen, sondern sie beeinflussen auch den Medikamentenverbrauch und den Krankheitsstand des Pflegepersonals.

Doch Farben erfüllen noch viele andere wichtige Funktionen. Wir orientieren uns an Farben, identifizieren uns mit Farben, ernähren uns nach Farben, werben durch Farben oder verstecken uns hinter Farben. Unser Gefühl für Farben ist zwar subjektiv, doch alles andere als zufällig. Wirksame Farbgestaltungen sind daher planbar und lassen sich empirisch überprüfen.

Datum

24. September 2021, 17:00 bis 18:30

Veranstaltungsort

Pingusson-Bau Hohenzollernstrasse Eingang Park / Höhe AWO
66117 Saarbrücken, Saarland Deutschland

Anmeldung

Homepage bund deutscher innenarchitekten dbia