Schattenbild und Lichtskulptur

Anschaulich Lesen und Schreiben lernen

Über die Inszenierung von plastischen Fundstücken durch unterschiedliche farbige Lichtquellen und deren Mischungen wird ein Schattenbild gestaltet, das den einstigen Gebrauchszweck der Dinge poetisch überhöht.

Lernziele

  • Die Übung dient der method­is­chen Förderung des Sehver­mö­gens, der räum­lichen Vorstel­lungskraft sowie der Fer­tigkeit­en zur Insze­nierung von Rau­mat­mo­sphären.
  • Inter­ak­tio­nen von Licht, Farbe, Form und Raum wer­den am plas­tis­chen Objekt, in der Pro­jek­tion sowie im Kon­text ein­er Gesamtin­stal­la­tion unter­sucht und method­isch zur Her­ausar­beitung der Idee angewen­det. Neben der Erar­beitung der wesentlichen szenografis­chen und licht­tech­nis­chen Grund­la­gen wird ein Ver­ständ­nis für kom­plexe räum­liche Gestal­tungsauf­gaben am prak­tis­chen Exper­i­ment erwor­ben.

Inhalte

  • Im ersten Schritt wer­den ganz unter­schiedliche Fund­stücke hin­sichtlich ihrer Eig­nung für eine spätere Lichtin­stal­la­tion getestet. Das Mate­r­i­al für die Licht- und Schat­ten­ex­per­i­mente wird aus Fund­stück­en, wie Ready­mades, Schrott und Müll, gewon­nen. Wesentlich sind die plas­tis­chen und form­bilden­den Qual­itäten der Gegen­stände im Kon­text der Licht- und Schat­ten­pro­jek­tion.
  • Im zweit­en Schritt wer­den Erfahrun­gen mit ver­schiede­nen Lichtquellen gesam­melt, deren Anzahl und Charak­ter­is­tik das Ergeb­nis maßge­blich mitbes­timmt. Dabei wer­den wesentliche licht­tech­nis­che Para­me­ter, wie Lichtrich­tung, Farbtem­per­atur, Härte und Abstrahlwinkel einge­führt.
  • Im drit­ten Schritt wer­den far­bige Fil­ter einge­set­zt und auf ihre for­male, inhaltliche und dra­matur­gis­che Wirkung im Kon­text der gesamten Lichtin­stal­la­tion unter­sucht. Wie in jedem Schritt wird die plas­tis­che und schat­ten­bildende Wirkung der Skulp­tur weit­er­en­twick­elt und opti­miert.
  • Durch addi­tive und sub­trak­tive Licht­mis­chun­gen sowie far­bige Schat­ten wer­den kom­plexe räum­liche Instal­la­tio­nen aus plas­tis­chen Objek­ten und mehrdi­men­sion­alen Bild­pro­jek­tio­nen gestal­tet.

 

Lichtin­stal­la­tion Röhren­ra­dio, Kaur Hensel und Jan­t­je Altm­st­edt

30.01.11 in Lehre
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Artikel kommentieren

Artikel der gleichen Kategorie