Farb­mi­lieus — Atmo­sphä­ri­sche Schich­ten einer Stadt

Einblicke in das Ergebnis der Projektstudie Halle - 1 Stadt - 30 Farbmilieus

Im Kurs werden die anschaulich wahrnehmbaren Zeichen der Milieubildung untersucht, über die sich soziokulturell unterscheidbare Gruppen innerhalb der Gesellschaft kennzeichnen lassen.

Lern­zie­le

  • Mensch und Raum bil­den eine Ein­heit, da sich die Lebens­be­din­gun­gen, die inne­re Ein­stel­lung sowie die Tätig­kei­ten jedes Indi­vi­du­ums in der Gestal­tung sei­nes Umfel­des able­sen las­sen.
  • Beson­ders cha­rak­te­ris­tisch für ein Milieu sind die Atmo­sphä­ren des per­sön­li­chen Umfel­des, wie der Wohn­ort, der Arbeits­platz sowie die Lern- und Frei­zeit­be­rei­che. In der Kurs­wo­che wird das Infor­ma­ti­ons­po­ten­ti­al von
    Raum­at­mo­sphä­ren aus Far­be und Licht unter­sucht, an denen die Lebens­um­stän­de spe­zi­fi­scher Milieus ables­bar wer­den.
  • Das Wis­sen um den milieu­spe­zi­fi­schen Gebrauch der Far­be schafft die Grund­la­ge für die ziel­ge­rich­te­te und krea­ti­ve Gestal­tung von Lebens­räu­men inner­halb von moder­nen Gesell­schaf­ten. Mit dem Erschei­nungs­bild der Umge­bung ver­än­dert sich auch das Ver­hal­ten der Bewoh­ner, das Lebens­ge­fühl sowie die visu­el­le Iden­ti­tät. Am Ende wird das Ver­än­de­rungs­po­ten­ti­al der Gestal­tung von Atmo­sphä­ren durch Far­be und Licht erkenn­bar.

Inhal­te

  • Im ers­ten Schritt wer­den drei mög­lichst ver­schie­de­ne Milieus unter­sucht, deren Far­big­keit anhand von Bild­ma­te­ri­al unter­sucht und doku­men­tiert wird. Die reprä­sen­ta­ti­ve Aus­sa­ge der Farb­codes ent­steht durch die hohe Anzahl der Bil­der und die Vari­anz der Per­spek­ti­ven, mit denen Kör­per- und Licht­far­ben von Men­schen und Räu­men glei­cher­ma­ßen erfasst wer­den.
  • Im zwei­ten Schritt erfolgt die Fokus­sie­rung der Unter­su­chung auf ein mög­lichst authen­ti­sches Milieu, des­sen Ober­flä­chen­far­ben in einem Mate­ri­al­ar­chiv erfasst wer­den. Die Ober­flä­chen wer­den zu ver­schie­de­nen Tages­zei­ten unter natür­li­chen und künst­li­chen Licht­be­din­gun­gen unter­sucht. Über eige­ne Licht­ex­pe­ri­men­te wird die atmo­sphä­ri­sche Wir­kung der Milieus in einem wei­te­ren Schritt her­aus­ge­ar­bei­tet und ver­stärkt. Am Ende steht die Insze­nie­rung des Farb­mi­lieus durch eine Serie von prä­gnan­ten Bil­dern durch die Aus­wahl der Per­spek­ti­ve und Licht­stim­mung.
15.07.11 in Lehre
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel