Tages­spie­gel »Schön­fär­be­rei — Was Far­ben mit uns machen«

Berlinale - 100 Jahre Technicolor

Die Berlinale feiert 100 Jahre Technicolorfilm. Axel Buether erforscht, was Farben mit uns machen. Artikel Tagesspiegel 04. Februar 2015 von von Deike Diening

 

Far­ben prä­gen das kli­ma­tisch und topo­gra­fisch dif­fe­ren­zier­te Erschei­nungs­bild des Natur­raums. Sie ermög­li­chen diver­sen Lebens­for­men, art­spe­zi­fi­sche For­men der Ori­en­tie­rung und Kom­mu­ni­ka­ti­on, sie bil­den Iden­ti­tät. Die­se bio­lo­gi­schen Funk­tio­nen prä­gen nicht nur den Natur­raum, son­dern auch die Ästhe­tik des Kul­tur­raums, der die For­men der visu­el­len Kom­mu­ni­ka­ti­on des Men­schen zur Anschau­ung bringt. Das Aus­drucks- und Ver­mitt­lungs­po­ten­zi­al der Far­be ent­fal­tet sich mit der kul­tu­rel­len Ent­wick­lung von Indi­vi­du­en und Gesell­schaf­ten, fin­det Aus­druck in allen Lebens­äu­ße­run­gen, in Wor­ten, Bil­dern, Fil­men, Objek­ten, Räu­men und Per­for­man­ces. Farb­ge­stal­tung ist visu­el­le Kom­mu­ni­ka­ti­on.

Arti­kel Tages­spie­gel zur Ber­li­na­le — 100 Jah­re Tech­ni­co­lor

Die Retro­spek­ti­ve der 65. Inter­na­tio­na­len Film­fest­spie­le Ber­lin bie­tet ein opu­len­tes Farb­spek­ta­kel. Sie fei­ert den 100. Geburts­tag eines Farb­film-Ver­fah­rens, das weit über Hol­ly­wood hin­aus zu einem Mythos wur­de: Color by Tech­ni­co­lor. Die Retro­spek­ti­ve prä­sen­tiert rund 30 spek­ta­ku­lä­re, zum Teil auf­wen­dig restau­rier­te Tech­ni­co­lor-Fil­me aus den Anfän­gen bis 1953, dar­un­ter sechs bri­ti­sche Fil­me.

Ber­li­na­le Retro­spek­ti­ve 2015: „Glo­rious Tech­ni­co­lor.«

 

 

08.02.15 in Wissenstransfer
Schlagwörter: , , , , ,

Artikel kommentieren

Artikel der gleichen Kategorie